Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Gnocchi, yallah, Shisha und Sushi: Italianismen und neue Fremdwörter aus anderen europäischen und außereuropäischen Sprachen zwischen Isolation und Integration

  • Mit politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Öffnung im Rahmen von Globalisierung und Internationalisierung gelangen trotz weitreichender Dominanz von Anglizismen verstärkt auch Neologismen aus anderen Sprach- und Kulturräumen in den deutschen Gegenwartswortschatz. Der Beitrag beschreibt, wie sich diese Neuentlehnungen - Italianismen und neue Fremdwörter aus anderen europäischen und außereuropäischen Sprachen - orthografisch entwickeln und wie sie sich zu den amtlichen Regeln der deutschen Rechtschreibung verhalten. Auf der Grundlage großer digitaler Textkorpora wird der Schreibusus professioneller und informeller Schriftlichkeit analysiert - mit dem Ziel einheitlicher Kodifizierung und Integration in das Regelsystem der deutschen Orthografie.

This document is embargoed until:

2020/01/01

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Sabine Krome
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-83900
Parent Title (German):Muttersprache. Vierteljahresschrift für deutsche Sprache
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2018
Date of Publication (online):2018/12/18
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:Peer-reviewed
GND Keyword:Fremdwort; Italianismus; Lehnwort; Neologismus; Rechtschreibung
Volume:128
Issue:4
First Page:321
Last Page:345
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Orthographie
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG