Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Grammatik des Deutschen im europäischen Vergleich. ‚Belebtheit‘ als Varianzparameter

  • Gegenstand des Vortrags ist das Projekt "Grammatik des Deutschen im europäischen Vergleich" der Abteilung Grammatik des IDS. Mit dem Projekt wird eine innovative Form der vergleichenden Grammatikschreibung realisiert, die a) sprachtypologisch fundiert ist, b) statt eines bilateralen Vergleichs das Deutsche mit einem breiten Spektrum europäischer Sprachen (mit den Kernkontrastsprachen Englisch, Französisch, Polnisch und Ungarisch) kontrastiert und c) die grammatischen Strukturen des Deutschen auf diesem Hintergrund expliziter herausarbeitet. In dem Vortrag werde ich das Projekt mit seinen beiden gegenwärtigen Teilprojekten "Grammatik des Nominals" und "Wortphonologie" vorstellen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Gisela ZifonunGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-57708
Parent Title (German):Deutsche Grammatik im europäischen Dialog. Beiträge zum Kongress Krakau 2006.
Place of publication:Krakau
Editor:Norbert Fries, Christiane Fries
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2007
Date of Publication (online):2017/01/10
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Deutsch; Englisch; Französisch; Grammatiktheorie; Kontrastive Grammatik; Polnisch; Ungarisch
First Page:1
Last Page:17
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik
BDSL-Classification:Grammatik
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG