Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Grammatik des Deutschen im europäischen Vergleich : Das Pronomen. Teil II : Reflexiv- und Reziprokpronome

  • Reflexivpronomina haben in den vergangenen Jahren besondere Aufmerksamkeit in der Sprachtypologie gefunden. Ihre unterschiedlichen Grammatikalisierungswege, ihr morphologischer Status zwischen Unterspezifikation (im Hinblick auf Person, Genus, Numerus) und voller Spezifik, ihre semantische Wandlungsfähigkeit (referentielle Verwendungen) und vor allem die Bedingungen ihrer syntaktischen Verwendung eröffnen ein breites Spektrum interlingualer Varianz.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Gisela ZifonunGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-15840
URL:http://pub.ids-mannheim.de/laufend/amades/ama03-1.html
ISBN:3-922641-82-2
Series (Serial Number):amades - Arbeitspapiere und Materialien zur deutschen Sprache (1/03)
Publisher:Institut für Deutsche Sprache
Place of publication:Mannheim
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:2003
Tag:Pronomen; Reflexivpronomen; Reziprokpronomen; europäische Sprachen
GND Keyword:Deutsch; Englisch; Französisch; Funktion; Polnisch; Sprachtypologie; Syntax; Ungarisch
Pagenumber:125
Note:
Dieser Beitrag ist als gedrucktes Buch über den Buchhandel oder direkt hier zu erwerben: 
http://buchshop.ids-mannheim.de/publikationen/amades/042e639bbf0c3900e.php
BDSL-Classification:Grammatik
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG