Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Erwerbsprofile des Deutschen im mehrsprachigen Kontext

  • Der Beitrag weist auf verschiedene Typen des Erwerbs des Deutschen jenseits des Standardszenarios hin, dem muttersprachlichen Erwerb in einem deutschsprachigen Land. Es werden dann im Detail die Ergebnisse einer Langzeitstudie beschrieben, die Kinder mit russischer und türkischer Familiensprache und dem Deutschen als Zweitsprache vom Kindergartenalter bis in die Grundschule begleitete. Es zeigt sich, dass die typischen Verläufe des früheren mehrsprachigen Spracherwerbs von monolingualen Erwerbsverläufen abweichen können, und dass ein früher L2 Erwerbsbeginn sowie ein reicher und nachhaltiger Input wie explizite Sprachfördermaßnahmen den Erwerb des Deutschen fördern. Im Einzelnen weist die Studie auf die Prädiktoren der früheren Literalität hin.

This document is embargoed until:

2022/04/15

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Natalia GagarinaGND, Sophia Czapka, Nathalie TopajORCiDGND, Manfred KrifkaORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-103502
DOI:https://doi.org/10.1515/9783110731514-006
ISBN:9783110731514
ISBN:9783110735192
Parent Title (German):Deutsch in Europa – sprachpolitisch, grammatisch, methodisch
Series (Serial Number):Jahrbuch / Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) (- 2020)
Publisher:de Gruyter
Place of publication:Berlin [u.a.]
Editor:Henning Lobin, Andreas Witt, Angelika Wöllstein
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2021
Date of Publication (online):2021/02/22
Publicationstate:Zweitveröffentlichung
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Bilingualismus; Deutsch; Deutsch als Zweitsprache; Interdisziplinäre Forschung; Literalität <Schriftlichkeit>; Sprachförderung; Zweitsprachenerwerb
First Page:75
Last Page:92
DDC classes:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik
Open Access?:ja
Linguistics-Classification:Bilingualismus / Mehrsprachigkeit
Licence (German):Es gilt das UrhG