Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Neuere Erkenntnisse zu den Strukturprinzipien von Wortbedeutungen und ihre Widerspiegelung in Wörterbüchern

  • Ausgehend von der Einsicht, dass Wortbedeutungen (Sememe) als strukturierte Komplexe semantischer Merkmale (SM oder Seme) aufgefasst werden können, wurden in den zurückliegenden Jahren verschiedene Ermittlungs- und Beschreibungsmethoden für die Wortbedeutung vorgeschlagen. Im Folgenden soll sowohl prinzipiell als auch am Beispiel erörtert werden, welche Möglichkeiten und Grenzen sich gegenwärtig für die lexikographische Nutzung der semantischen Merkmal- oder Komponentenanalysen (SMA) bei der Bedeutungserklärung in Gebrauchswörterbüchern der deutschen Gegenwartssprache abzeichnen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Dieter Herberg
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-58690
Parent Title (German):Wortschatzforschung heute. Aktuelle Probleme der Lexikologie und Lexikographie
Series (Serial Number):Linguistische Studien (/)
Publisher:VEB Verlag Enzyklopädie Leipzig
Place of publication:Leipzig
Editor:Erhard Agricola, Joachim Schildt, Dieter Viehweger
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:1982
Date of Publication (online):2017/02/13
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Deutsch; Einsprachiges Wörterbuch; Semasiologie
First Page:149
Last Page:165
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik
BDSL-Classification:Lexikographie, Wörterbücher
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Lexikografie
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG