Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Gebrauchswandel und Bedeutungsvarianz in Textnetzen. Die Konzepte Identität und Deutsche im Diskurs zur deutschen Einheit

  • Der Diskurs zur deutschen Einheit bildet das Szenario für die Beschreibung von Gebrauchswandel und Bedeutungsvarianz von Konzepten, die in der öffentlichen Auseinandersetzung brisant geworden sind. Mit Hilfe eines systematischen Instrumentariums wird gezeigt, wie sich Vorstellungen von Sprechergruppen einer Sprachgemeinschaft über kommunikativ zentrale Konzepte verändern, wie Sprecher Konzepte problematisieren und Bedeutungen aushandeln und wie Gebrauchswandel zu Bedeutungsverschiebungen lexikalischer Einheiten führen kann.

Download full text files

  • SDS_3_1996.pdf
    deu

    IDS-intern

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Claudia Fraas
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-46579
ISBN:3-8233-5133-8
Series (Serial Number):Studien zur deutschen Sprache (3)
Publisher:Narr
Place of publication:Tübingen
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:1996
Date of Publication (online):2016/02/17
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Begriff; Diskurs; Geschichte <1989-1990>; Identität; Wiedervereinigung <Deutschland>; Öffentlichkeit
Pagenumber:175
Note:
Dieser Beitrag ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht frei zugänglich.
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 410 Linguistik
Open Access?:Nein
Licence (German):Es gilt das UrhG