Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Rekonstruktion narrativer Identität

Subtitle (German):ein Arbeitsbuch zur Analyse narrativer Interviews
  • Dieses Lehrbuch führt in die theoretischen Grundlagen und praktischen Vorgehensweisen der Untersuchung von "narrativer Identität" anhand von autobiografischen Erzählinterviews ein. In den vergangenen Jahren ist "narrative Identität" zu einem Schlüsselkonzept der Identitätsforschung geworden: In der erzählerischenVergegenwärtigung des eigenen Lebens gewinnt das Subjekt ein biografisch begründetes Verhältnis zu sich selbst. Bislang fehlt es aber an einer gegenstandsangemessenen Methodik der Rekonstruktion narrativer Identitäten. Diese Lücke will der Band schließen. Zunächst werden neuere Erkenntnisse zum Erzählen und zur Konstitution von Identität im Erzählen dargestellt, vor allem unter Rückgriff auf die in Deutschland noch kaum rezipierten Theorien der narrativen und diskursiven Psychologie und der Konversations- und Diskursanalyse. Im Zentrum des Textes steht dann die didaktische Darstellung des Prozesses der Auswertung von narrativen Interviews mit vielenTranskriptbeispielen und die Diskussion einzelner Auswertungsstrategien und unterschiedlicher Ebenen der Rekonstruktion narrativer Identität.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Gabriele Lucius-Hoene, Arnulf DeppermannORCiDGND
ISBN:3-8100-3417-7
Publisher:Leske + Budrich
Place of publication:Opladen
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:2002
Date of Publication (online):2014/05/16
GND Keyword:Ich-Identität; Konversationsanalyse; Narratives Interview
Pagenumber:360 S.
Note:
Dieser Band ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht frei zugänglich.
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Licence (German):Es gilt das UrhG