Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Bericht über die 21. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung vom 21. bis 23. März 2018 am Institut für Deutsche Sprache (Mannheim), Rahmenthema: vergleichende Gesprächsforschung

  • Die „21. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung“ mit dem Rahmenthema „Vergleichende Gesprächsforschung“ fand vom 21.-23. März 2018 am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim statt. Das Ziel der Tagung war es, Forscherinnen und Forscher zusammenzubringen, die authentische Interaktionsdaten aus vergleichender Perspektive untersuchen. Das Rahmenthema der Tagung ergab sich aus dem steigenden Interesse an vergleichenden Fragestellungen innerhalb konversations- und gesprächsanalytischer Untersuchungen. Die Tagung nahm gezielt Vorgehensweisen und Methoden bei der Durchführung vergleichender Untersuchungen in den Blick. Die Vorträge1, Projektpräsentationen und Datensitzungen erörterten 1. das Vergleichen als analytische Grundoperation der Konversations- und Gesprächsanalyse, 2. Vergleiche alternativer Ressourcen und Praktiken für spezifische Handlungen und Aktivitäten in der Interaktion sowie 3. methodologische Herausforderungen einer vergleichenden Gesprächsforschung.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Isabell Neise
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-82450
URL:http://www.gespraechsforschung-online.de/2018.html
ISSN:1617-1837
Parent Title (German):Gesprächsforschung - Online-Zeitschrift zur verbalen Interaktion
Publisher:Verlag für Gesprächsforschung
Place of publication:Göttingen
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2018
Date of Publication (online):2018/11/20
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:Peer-Review
GND Keyword:Gesprochene Sprache; Interaktion; Konversationsanalyse; Tagungsbericht
Volume:19
First Page:387
Last Page:395
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Gesprächsforschung / Gesprochene Sprache
Licence (German):Es gilt das UrhG