Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Einleitung. Biopolitik und Sport in historischer Perspektive

  • Sport und körperliche Bewegung sind heute tief in die Lebensführung einzelner Menschen wie auch ganzer Bevölkerungsgruppen integriert. Das Streben nach Fitness ist ein Kennzeichen gegenwärtiger Gesellschaften, das Identifikationsraster bereitstellt und Inklusionswie auch Exklusionseffekte zeitigt. Der vorliegende Band geht diesen Phänomenen in historischer Perspektive nach. Erstmals wird dazu das von Michel Foucault geprägte Paradigma der Biopolitik - eine "moderne" Machtform, in der die Regulierung des individuellen wie kollektiven "Lebens" ins Zentrum politischer Strategien rückt - systematisch auf sporthistorische Untersuchungsgegenstände bezogen.

This document is embargoed until:

2019/11/01

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Stefan Scholl
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-80058
ISBN:9783593508436
Parent Title (German):Körperführung. Historische Perspektiven auf das Verhältnis von Biopolitik und Sport
Publisher:Campus Verlag
Place of publication:Frankfurt (u.a.)
Editor:Stefan Scholl
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2018
Date of Publication (online):2018/09/28
Publicationstate:Zweitveröffentlichung
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Biopolitik; Geschichte; Sport
First Page:7
Last Page:39
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Sprachpolitik
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG