Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Kontexte und ihre Verteilung

  • Die typischen sprachlichen Kontexte, in denen ein Wort verwendet wird, spannen den Rahmen auf, über den sowohl Sprecher als auch Forscher einer Sprache wesentliche Aspekte der Bedeutung des Wortes erschließen und vermitteln. Über große Korpora und entsprechende korpus-, aber auch computerlinguistische Methoden stehen nunmehr systematische Zugänge zu den typischen Verwendungsweisen zur Verfügung, am Institut für Deutsche Sprache etwa über die Kookkurrenzanalyse seit 1995. Auf den Ergebnissen des letztgenannten Verfahrens operieren weitere Methoden, die Bedeutungsbeziehungen zwischen Wörtern auf Ähnlichkeitsbeziehungen des Kontextverhaltens zurückfuhren. In jüngerer Zeit werden Ansätze vor allem aus der Computerlinguistik und dem information retrieval diskutiert, die mit einem ähnlichen Ziel antreten. Dieser Beitrag soll einen prinzipiellen Überblick bieten, wie die verschiedenen Forschungsstränge den Begriff Kontext interpretieren, wie sie ihn systematisch erfassen und zum Vergleich einsetzen. Neben Bedeutungsnähe wird vor allem Mehrdeutigkeit besondere Beachtung finden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Rainer PerkuhnGND
DOI:https://doi.org/10.1515/9783110538588-004
ISBN:978-3-11-053858-8
Parent Title (German):Wortschatz: Theorie, Empirie, Dokumentation
Series (Serial Number):Germanistische Sprachwissenschaft um 2020 (Band 2)
Publisher:de Gruyter
Place of publication:Berlin [u.a.]
Editor:Stefan Engelberg, Heidrun Kämper, Petra Storjohann
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2018
Date of Publication (online):2018/08/29
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
Tag:Bedeutungsnähe; Kookkurrenz; vector space models; word embeddings
GND Keyword:Distribution <Linguistik>; Korpus <Linguistik>; Polysemie
First Page:61
Last Page:89
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Lexikologie / Etymologie
Open Access?:Ja
Licence (English):License LogoCreative Commons - Attribution 4.0 International