Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Fröhliche Ökumene: die Grammatiktheorie in Bielefeld

  • Der grammatiktheoretische Anteil des Linguistikstudiums und die damit verbundenen Forschungsfelder in verschiedenen Anwendungsgebieten sind heute an vielen Universitäten "ökumenisch" ausgerichtet. Das soll heißen, dass man sich - als Studierender wie als Wissenschaftler - nicht auf eine theoretische Schule einschwören muss, sondern mit verschiedenen Ansätzen experimentieren kann.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Werner Kummer, Andreas WittORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-74998
ISBN:3-89528-189-1
Parent Title (German):Linguistik: Die Bielefelder Sicht. [Bielefelder Linguistik]
Publisher:Aisthesis Verlag
Place of publication:Bielefeld
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:1997
Date of Publication (online):2018/05/25
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Grammatiktheorie; Linguistikstudium; Universität Bielefeld
First Page:79
Last Page:82
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Grammatik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG