Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Interessenabhängiger Umgang mit Wörtern in der Umweltdiskussion

  • In diesem Beitrag möchte ich versuchen darzustellen, wie sich die gegensätzlichen gesellschaftlichen Positionen in Bezug auf zentrale Umweltthemen in populären Nachschlagewerken niederschlagen. Dabei konzentriere ich mich auf die Bezeichnungsvarianten in den Feldern Giftmüll/Problemabfall und Atomkraft,-energie/Kernkraft, -energie und darauf, wie sie von den Lexikonautoren behandelt werden. Den impliziten und expliziten Bewertungen von Wörtern in den Lexika wird die (tatsächliche) Wortverwendung in den öffentlichen (Massen-)Medien gegenübergestellt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Ulrike Haß
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-71673
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-322-91068-4_4
ISBN:978-3-322-91068-4
Parent Title (German):Politische Semantik. Bedeutungsanalytische und sprachkritische Beiträge zur politischen Sprachverwendung
Publisher:Westdeutscher Verlag
Place of publication:Opladen
Editor:Josef Klein
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:1989
Date of Publication (online):2018/02/23
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Massenmedien; Politische Sprache; Politisches Handeln; Sprachgebrauch; Wortschatz; Ökologie
First Page:153
Last Page:186
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Lexikographie, Wörterbücher
Linguistics-Classification:Semantik
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG