Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Polysemie und Invarianz bei Konnektoren: allerdings und andere Kontrastmarker

  • Der Aufsatz versteht sich als Baustein für eine systematische Beschreibung der Semantik von Konnektoren, d.h. satzverknüpfender Konjunktionen und Adverbien. Am Beispiel adversativer Konnektoren (aber, allerdings, während, dagegen etc.) soll zum einen aufgezeigt werden, welche Kriterien zu berücksichtigen sind, damit eine semantische Klasse als strukturiertes Feld beschrieben werden kann, zum anderen soll ein Modell vorgestellt werden, das es erlaubt, Polysemiephänomene bei Konnektoren differenziert und unter Wahrung einer möglichst bedeutungsminimalistischen Position zu erfassen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Eva Breindl
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-63955
DOI:https://doi.org/10.3726/978-3-653-01214-9
ISBN:3-631-52799-3
Parent Title (German):Stabilität und Flexibilität in der Semantik. Strukturelle, kognitive, pragmatische und historische Perspektiven
Series (Serial Number):Sprache - System und Tätigkeit (52)
Publisher:Lang
Place of publication:Frankfurt am Main u.a.
Editor:Inge Pohl, Klaus-Peter Konerding
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2004
Date of Publication (online):2017/09/04
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Deutsch; Logische Partikel; Polysemie; Satzverbindung
First Page:171
Last Page:197
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Grammatik
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland