Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Sprachlenkung - Aspekte einer übergreifenden Theorie

  • Kann man den Sprachgebrauch in einer Gruppe verändern? Und wenn ja, wie? In Politik und Wirtschaft sind schlüssige Antworten auf diese Fragen von großem Interesse. Karolina Suchowolec findet sie, indem sie den aktuellen Forschungsstand zu Sprachplanung, Plansprachen, Kontrollierten Sprachen und Terminologiearbeit analysiert, die Erkenntnisse auf ihre mögliche Verallgemeinerung hin prüft und daraus Sprachlenkung als einen übergreifenden linguistischen Forschungsgegenstand ableitet. Dessen praktische Umsetzung hat sie empirisch untersucht. Im Ergebnis formuliert sie eine Übersicht zu den Herausforderungen der Sprachlenkung sowie zu in der Literatur postulierten Lösungsansätzen – eine solide Grundlage für die weitere theoretische Forschung sowie Hilfestellung für die praktische Sprachlenkung.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Karolina SuchowolecGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-67442
ISBN:978-3-7329-9597-4
Series (Serial Number):Sprachwissenschaft (38)
Publisher:Frank & Timme
Place of publication:Berlin
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:2018
Date of Publication (online):2017/11/24
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:Qualifikationsarbeit (Dissertation, Habilitationsschrift)
GND Keyword:Sprachgebrauch; Sprachlenkung; Sprachpolitik
Pagenumber:458
Note:
Zugl. Dissertation Universität Hildesheim
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Sprache im 20. Jahrhundert. Gegenwartssprache
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Sprachpolitik
Open Access?:Ja
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland