Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Stationen der jüngeren Geschichte der Orthographie und ihrer Reform seit 1933. Zur Diskussion, Texttradition und -rezeption

  • Vorliegende Studie beschreibt schlaglichtartig die jüngere Geschichte der deutschen Orthographie. Von den Bemühungen um eine Reform während des Nationalsozialismus über die Kontinuitäten und Reformbemühungen in den Dudenredaktionen Leipzig und Wiesbaden/Mannheim schlägt sie den Bogen bis zur amtlichen Neuregelung der Rechtschreibung 1996/2000 und der nachfolgenden Kritik bis 2006. Die wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig inhaltsreiche, spannende Darstellung enthält zahlreiche historische Rückblenden, in denen die Kontinuität von Personen und Konzepten sowie die Texttradition und -rezeption im Wandel der Zeiten augenfällig gemacht wird. Die beiliegende CD-ROM stellt wichtige, in der Darstellung erwähnte Dokumente zur Orthographie und ihrer Reform als Faksimile zur Verfügung.

Download full text files

  • Mentrup_Stationen_der_Geschichte_Orthographie_und_Reform_SDS_29_2007.pdf
    deu
  • Mentrup_Stationen_Orth_CD_ROM_Anhang_Inhaltsuebersicht_2007.pdf
    deu
  • Mentrup_Stationen_Orth_CD_ROM_Anhang_Kapitel_1_2_2007.pdf
    deu
  • Mentrup_Stationen_Orth_CD_ROM_Anhang_Kapitel_3_5_2007.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Wolfgang MentrupGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-66787
ISBN:978-3-8233-6026-1
Series (Serial Number):Studien zur deutschen Sprache (29)
Publisher:Narr
Place of publication:Tübingen
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:2007
Date of Publication (online):2017/11/09
GND Keyword:Deutsch; Geschichte 1933-2006; Rechtschreibreform; Rechtschreibung
Pagenumber:691
Note:
Dieser Beitrag ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht frei zugänglich.  / Due to copyright reasons the full-text of the article is not freely accessible.
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Open Access?:Nein
Licence (German):Es gilt das UrhG