Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Multimodale Objektkonstitution: Wie eine Kirchenbesichtigung funktioniert

  • In diesem Aufsatz wird einzelfallanalytisch der Frage nachgegangen, wie die Struktur einer Kirchenbesichtigung aussieht. Im theoretischen Rahmen, der die Kirchenbesichtigung als kulturelle Praktik konzeptualisiert, wird „Objektkonstitution“ als eine aktive Leistung des Kirchenbesichtigers in den Blick genommen. Bei den Aufnahmen zum Kirchenbesichtigungskorpus wurden die Besichtiger nicht nur bei ihrem Gang durch den Kirchenraum und der visuellen Wahrnehmung bestimmter Raumaspekte gefilmt. Sie wurden vielmehr darum gebeten, ihre visuelle Wahrnehmung durch begleitendes Sprechen auch zu kommentieren. Aufgezeichnet wurde das Besichtigungskorpus mit zwei Kameras: einer Actionkamera, die den Wahrnehmungsraum der Besichtiger dokumentiert, und einer Kontextkamera, die ihnen bei ihrem Weg durch den Raum folgt. Dieses experimentelle Erhebungsdesign, bei dem exothetisches Sprechen bewusst als wissenschaftliche Erhebungsmethode eingesetzt wird, macht es möglich, das Besichtigungskonzept der Personen als dynamisches Zusammenspiel ihrer visuellen Wahrnehmung des Kirchenraums und ihrer wahrnehmungsbegleitenden Exothese zu rekonstruieren. Dass Objektkonstitution eine aktive Herstellung ist, durch die der Kirchenraum in den Relevanzen seines Betrachters teilweise neu entsteht, zeigt die Fallanalyse in exemplarischer Klarheit: Anton, der analysierte Besichtiger, der sich ausführlich mit zwei großen Gemälden beschäftigt, konstituiert diese de facto als „Bilderrahmen“, ohne überhaupt auf die dargestellten Szenen einzugehen.
  • Based on a single case analysis, this essay examines the question of what the structure of a church viewing is like. Within a theoretical framework which conceptualizes the church viewing as a cultural practice,“object constitution” is regarded as a central aspect and as a visitor’s active achievement. For the composition of the church viewings corpus, visitors were not only filmed whilst walking through the church interior and visually perceiving certain aspects of the architecture, but were also asked to verbally comment their visual perceptions. The church viewing corpus was recorded with two cameras: an action camera, documenting from the church visitors’ perspective; the other a contextual camera following the visitors on their way through the church interior. This experimental design, which uses the verbal commenting of the visitors’ own perception as a scientific method, allows reconstructing their church viewing concepts as a dynamic interplay of their visual selection und perception of the church interior and the verbal commenting of their visual perception. The single case analysis proves that object constitution is in fact a visitor’s active accomplishment by which parts of the church interior are brought forth in a new way: Anton, the analysed visitor, who examines in detail two large paintings hanging on the wall, constitutes them as “picture frames”.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Reinhold SchmittORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-60818
DOI:https://doi.org/10.15688/jvolsu2.2017.1.17
ISSN:1998-9911 (print)
ISSN:2409-1979 (online)
Parent Title (English):Science Journal of Volgograd State University. Linguistics (Science Journal of VolSU. Linguistics)
Parent Title (Russian):Vestnik Volgogradskogo gosudarstvennogo universiteta. Serija 2. Jazykoznanie
Title Additional (English):The multimodal constitution of objects: How church view is accomplished
Title Additional (Russian):Mul´timodal´nyj podhod k izučeniju "sozdanija ob´´ekta": Kak osuščestvljaetsja poseščenie cerkvi
Publisher:Volgograd State University
Place of publication:Volgograd
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2017
Date of Publication (online):2017/04/21
Contributing Corporation:Volgogradskiy gosudarstvennyj universitet
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:Peer-Review
Tag:Interaktionsarchitektur; Kirchenbesichtigung; Objektkonstitution; Sozialtopografie; kulturelle Praktik
architecture-for-interaction; church viewing; constitution of objects; cultural practice; interactionist space analysis; multimodal interaction analysis; social topography; thinking aloud
GND Keyword:Architektur; Innenraum; Interaktionsanalyse; Kirchenbau; Multimodalität
Volume:16
Issue:1
Pagenumber:21
First Page:163
Last Page:183
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Pragmalinguistik / Kommunikationsforschung
Open Access?:Ja
Licence (English):License LogoCreative Commons - Attribution 4.0 International