Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Deutsche und europäische sprachliche Interessen

  • In Deutschland gibt es Anzeichen für ein zunehmendes Interesse an der eigenen Sprache. Dennoch ergeben sich hier wie in anderen europäischen Ländern mit der kommunikativen Internationalisierung Probleme für die weitere Entwicklung der Hochsprachen, die für die kulturelle Vielfalt des Kontinents konstitutiv sind. Die steigende Tendenz, Englisch als einzige internationale Verkehrssprache und auch national als Fachsprache in mehreren Domänen zu verwenden, wird verstärkt durch einen Fremdsprachenunterricht, der in Deutschland wie in anderen Ländern Englisch zu Lasten anderer Sprachen bevorzugt. Dieser Entwicklung sucht die Europäische Union zu begegnen, indem sie das Ziel M + 2 Sprachen (Muttersprache plus zwei andere Sprachen) für alle Europäer propagiert. Dieses Programm wird auch von der Europäischen Föderation nationaler Sprachinstitutionen (EFNIL) unterstützt, das Netzwerke der zentralen Spracheinrichtungen der EU- Staaten, das sich für die Erhaltung und Weiterentwicklung der europäischen Sprachenvielfalt und die Mehrsprachigkeit der Europäer einsetzt. Für dieses Ziel sind aber Einsicht und Interesse bei vielen Deutschen noch zu wecken oder zu verstärken.
  • In Germany, there are symptoms of an increasing interest in one's own language. Even so, in Germany as in other European countries, the communicative internationalisation causes problems for the further development of the national standard languages that are the basis for the cultural diversity of the continent. The increasing tendency to use English as the only international vehicular language and also as technical language in various national domains is being enhanced by foreign language instruction in Germany and other countries which favours English to the disadvantage of other foreign languages. The European Union attempts to counter this development by propagating the principle m + 2 languages (mother tongue plus two other languages) as a goal for all Europeans. This programme is being backed by the European Federation of National Institutions for Language (EFNIL), a network of the central language institutions of the EU States that propagates the preservation and further development of European linguistic diversity and plurilingualism of the Europeans.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Gerhard StickelGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-54480
ISSN:0027-514X
Parent Title (German):Muttersprache
Publisher:Gesellschaft für Deutsche Sprache (GfdS)
Place of publication:Wiesbaden
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2007
Date of Publication (online):2016/11/03
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Deutsch; Deutschland; Europa; Mehrsprachigkeit
Volume:117
Issue:2
First Page:134
Last Page:144
Dewey Decimal Classification:400 Sprache
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Sprachpolitik
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG