Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Kontrastivnye issledovanija grammatičeskich kategorij.

Messung der Distanz, zwischen grammatischen Kategorien im sprachübergreifenden Kontext

  • Der Aufsatz knüpft an die Diskussion zur Verwendung von formalen grammatischen Kategorien im Sprachvergleich an (vgl. insbesondere Haspelmath 2007, 2010a, b und Newmeyer 2007, 2010). Es wird dabei nicht danach gefragt, ob sprachübergreifende grammatische Kategorien (oder genauer gesagt Kategorienausprägungen) existieren oder nicht bzw. ob einzelsprachliche grammatische Kategorien im Sprachvergleich sinnvoll einsetzbar sind, sondern wie ähnlich bzw. unterschiedlich einzelsprachliche Kategorien bzw. Kategorisierungen sind. Das Ziel ist damit, eine Methode zur Messung des Äquivalenzgrades von grammatischen Kategorien in verschiedenen Sprachen zu präsentieren; dies wird am Beispiel des IMPERATIVS im Deutschen, Englischen, Polnischen und Tschechischen illustriert.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Beata Trawiński
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-52077
Parent Title (Russian):Grammatičeskie kategorii v kontrastivnom aspekte: Sbornik naučnych statej po materialam meždunarodnoj konferencii (11-14 maja 2016 g.)
Publisher:Moskovskij gorodskoj
Place of publication:Moskva
Document Type:Part of a Book
Language:Russian
Year of first Publication:2016
Date of Publication (online):2016/08/25
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
Tag:einzelsprachliche Kategorien; sprachübergreifende grammatische Kategorien; Äquivalenzgrad
GND Keyword:Deutsch; Englisch; Grammatische Kategorie; Imperativ; Kontrastive Grammatik; Polnisch; Tschechisch
First Page:116
Last Page:120
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 410 Linguistik
BDSL-Classification:Grammatik
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG