Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Stereotype und ihr sprachlicher Ausdruck im Polenbild der deutschen Presse. Eine textlinguistische Untersuchung

  • Das Buch stellt einen aktuellen Beitrag zur Vorurteils- und Stereotypenforschung dar. Anhand eines pressesprachlichen Textkorpus werden die sprachlichen Mittel untersucht, mit denen Stereotype in Zeitungen beider deutscher Staaten des Jahres 1980 konstituiert, tradiert und gefestigt werden. Berücksichtigt werden sowohl ihre sprachliche Form als auch ihre prädikative Grundstruktur. Auf dieser Grundlage werden 18 Heterostereotype über Polen herausgearbeitet und mit Autostereotypen und ihren historischen Hintergründen in Zusammenhang gebracht.

Download full text files

  • SDS_17_1999_Anfang_bis_Kap_4.pdf
    deu

    (IDS-intern)

  • SDS_17_1999_Kap_5_bis_Ende.pdf
    deu

    (IDS-intern)

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Jarochna Dąbrowska-Burkhardt
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-46809
ISBN:3-8233-5147-8
Series (Serial Number):Studien zur deutschen Sprache (17)
Publisher:Narr
Place of publication:Tübingen
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:1999
Date of Publication (online):2016/02/29
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Deutsch; Deutschland <Bundesrepublik>; Deutschland <DDR>; Geschichte 1980; Polenbild; Stereotyp; Zeitungssprache
Pagenumber:346
Note:
Hochschulschrift: Mannheim, Univ., Diss., 1996

Dieser Beitrag ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht frei zugänglich.
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 410 Linguistik
Open Access?:Nein
Licence (German):Es gilt das UrhG