Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Bewertungskriterien in der Sprachberatung

  • Die Frage nach "Bewertungskriterien für die Sprachberatung" gibt zum einen Anlaß zum Nachdenken darüber, was wir tun, wenn wir Ratsuchenden sprachlichen Rat erteilen, und warum wir es in einer bestimmten kommunikativen Form, in einem bestimmten institutionellen (oder auch kommerziellen) Rahmen tun. Zum anderen gibt die Frage Anlaß, darüber nachzudenken, wie wir den jeweils erteilten Rat (also, das, was wir jemandem in einer sprachlichen Frage raten) begründen können, welche Kriterien wir etwa bei der Entscheidung über sogenannte sprachliche Zweifelsfälle zugrunde legen, warum wir bestimmte sprachliche Erscheinungsformen - von der Ebene der Orthographie bis zur Frage einer angemessenen Textinterpretation - so und nicht anders bewerten und auf dem Hintergrund solcher Bewertungen entsprechende Ratschläge geben oder Empfehlungen aussprechen.

Download full text files

  • Biere_Hoberg_Bewertungskriterien in der Sprachberatung_1995.pdf
    deu

    (IDS-intern)

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-44719
ISBN:3-8233-5132-X
Series (Serial Number):Studien zur deutschen Sprache (2)
Publisher:Narr
Place of publication:Tübingen
Editor:Bernd Ulrich Biere, Rudolf Hoberg
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:1995
Date of Publication (online):2015/12/08
GND Keyword:Bewertung; Kongress; Sprachberatung
Pagenumber:VIII, 160 S.
Note:
Dieser Beitrag ist aus urheberrechtlichen Gründen online nicht frei zugänglich.
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Open Access?:Nein
Licence (German):Es gilt das UrhG