Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Die kommunikative Verfertigung von Altersidentität

  • Dieser Beitrag thematisiert Besonderheiten der sprachlichen Kommunikation im Alter. Zunächst werden allgemeine Charakteristika der Altersidentität skizziert, in der Komponenten wie Sozialität und Partner- bzw. Personenorientierung eine besondere Rolle spielen. Anschließend werden Merkmale des Diskurses erörtert, in dem Altersidentität ausgebildet und fortentwickelt wird Vor allem die Ambivalenz zwischen dem Festhalten an der Erwachsenenidentität und dem Akzeptieren von Abweichungen davon ist für diesen Diskurs konstitutiv. Anhand exemplarischer Gesprächsausschnitte wird sodann aufgezeigt, in welcher Weise sich die für das Alter typischen Identitätskomponenten sowie die Orientierung an den Normalitätsstandards der mittleren Generation im kommunikativen Geschehen manifestieren.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Reinhard Fiehler
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-44298
ISBN:3-8244-4448-8
Parent Title (German):Sprache, Sinn und Situation. Festschrift für Gert Rickheit zum 60. Geburtstag
Publisher:Deutscher Universitäts-Verlag
Place of publication:Wiesbaden
Editor:Lorenz Sichelschmidt, Hans Strohner
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2001
Date of Publication (online):2015/11/26
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Alter; Ich-Identität; Konversationsanalyse; Mündliche Kommunikation
First Page:125
Last Page:144
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 410 Linguistik
BDSL-Classification:Sprache im 20. Jahrhundert. Gegenwartssprache
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Pragmalinguistik / Kommunikationsforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG