Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Primäre, sekundäre und tertiäre Quellen in der Lexikographie

  • Dieser Beitrag behandelt primäre, sekundäre und tertiäre Quellen in der Lexikographie und beschreibt insbesondere ihre Nutzung für die Erarbeitung des deutschsprachigen Online-Wörterbuches elexiko. Anhand verschiedener Beispiele wird die lexikographische Praxis im Umgang mit sehr unterschiedlichen Quellen in diesem Projekt deutlich. Zugleich wird über die unterschiedlichen Definitionen von ‘Quelle’ in der Sprachwissenschaft wie in den Geschichtswissenschaften nachgedacht.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Annette Klosa
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-38435
ISBN:978-3-8233-6836-6
Parent Title (German):Grundlagen einer sprachwissenschaftlichen Quellenkunde
Series (Serial Number):Studien zur deutschen Sprache (66.)
Publisher:Narr
Place of publication:Tübingen
Editor:Iva Kratochvílová, Norbert Richard Wolf
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2013
Date of Publication (online):2015/07/08
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:Verlags-Lektorat
Tag:eLexiko
GND Keyword:Lexikographie; Online-Wörterbuch; Quelle
First Page:37
Last Page:48
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Lexikographie, Wörterbücher
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Lexikografie
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG