Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Die Familie der Argumentstrukturmuster mit inneren Objekten im Deutschen

  • In dem Beitrag werden Argumentstrukturmuster mit inneren Objekten genauer untersucht. Als innere Objekte werden Akkusativobjekte bezeichnet, die gelegentlich von normalerweise intransitiven Verben zu sich genommen werden und deren Objekts-Nomen mit dem Verb etymologisch, morphologisch und/oder semantisch verwandt ist. Das heißt, es handelt sich um Sätze wie Maria lachte ihr fröhliches Lachen, Alles geht seinen geordneten Gang oder Er kämpft einen aussichtslosen Kampf. Wie man an diesen wenigen Beispielsätzen bereits sehen kann, wird mit dem inneren Objekt etwas explizit zum Ausdruck gebracht, was bereits in der Verbbedeutung implizit enthalten bzw. angelegt ist, denn lachen bedeutet ja ‘Freude zum Ausdruck bringen, indem man ein Lachen von sich gibt’ und kämpfen heißt ‘einen Kampf führen, Kampfhandlungen vollziehen, sich mit jmdm. oder etw. auseinandersetzen’.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Edeltraud Winkler
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-37627
Parent Title (German):Familienähnlichkeiten deutscher Argumentstrukturmuster
Series (Serial Number):OPAL - Online publizierte Arbeiten zur Linguistik (2015-1)
Publisher:Institut für Deutsche Sprache
Place of publication:Mannheim
Editor:Kristel Proost, Edeltraud Winkler
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2015
Date of Publication (online):2015/06/12
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:Verlags-Lektorat
GND Keyword:Akkusativobjekt; Argumentstruktur; Deutsch; Verb
First Page:13
Last Page:32
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Lexikologie / Etymologie
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG