Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Industrielle Prozessmodellierung als kommunikativer Prozess. Eine Typologie zentraler Probleme

  • Der Beitrag diskutiert mündliche Interaktionen als Bestandteil industrieller Prozessmodellierungsmethoden unter dem Aspekt der dabei auftretenden kommunikativen Probleme und ihrer systematisierenden Darstellung. Die vorgestellte Typologie stützt sich auf die gesprächsanalytische Auswertung authentischer Daten einer Feldstudie, in der die Methodik der industriellen Prozessmodellierung in einem Unternehmen exemplarisch durchgeführt wurde. Die Methodik ist kommunikationsintensiv; sie enthält ein breites Spektrum mündlich, schriftlich und grafisch-symbolisch zu bearbeitender Aufgaben. Die ermittelten Probleme ihrer Bearbeitung lassen sich drei Bereichen zuordnen: vorhabensbezogene, arbeitsorganisationsbezogene und kommunikationsbezogene Probleme. Jeder Bereich umfasst Untertypen von Problemen, die aus dem Vollzug sprachlich-kommunikativer Handlungen resultieren und/oder sich sprachlich manifestieren. Zwei weitere Problembereiche – Transformations- und Multimodalitätsprobleme – werden genannt, aber nicht ausführlich behandelt. Die Ergebnisse der Studie werden für die Gestaltung von Kommunikationstrainings für Ingenieure genutzt.
  • This paper discusses verbal interactions as part of industrial process modeling methods and thereby focuses on communicative problems and their systematization. The presented typology is based on the conversational analysis of authentic data. The data were collected in a field study, in which the method of process modeling was exemplarily applied in a company. The method of industrial process modeling is highly intensive concerning communication. It comprises a wide range of tasks, which have to be executed verbally, in written and graphic-symbolical form. The identified problems can be assigned to three problem areas: project-related problems, problems related to the organization of work, and communication-related problems. Each of these areas includes subtypes of problems, which result from performing communicative actions and/or which communicatively manifest themselves. Two more areas – transformation and multimodality problems – are mentioned, but not discussed extensively. The study results are used for designing communication trainings for engineers.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Eva-Maria Jakobs, Reinhard Fiehler, Denise Eraßme, Anne Kursten
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-1641
URL:http://www.gespraechsforschung-ozs.de/heft2011/ag-jakobs.pdf
ISSN:1617-1837
Parent Title (German):Gesprächsforschung : Online-Zeitschrift zur verbalen Interaktion
Publisher:Verlag für Gesprächsforschung
Place of publication:Mannheim
Editor:Arnulf Deppermann, Martin Hartung
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2011
Tag:Kommunikationsproblem ; Prozessmodellierung ; prozessorientierte Modellierung von Unternehmenskommunikation ; Handlungsschema ; Mehrebenenansatz
communication problems ; process modeling ; process-oriented modeling of corporate communications ; plot ; multilevel approach
GND Keyword:Industrie; Interaktionsanalyse; Konversationsanalyse; Wirtschaftssprache
Volume:2011
Pagenumber:42
First Page:223
Last Page:264
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Gesprächsforschung / Gesprochene Sprache
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG