Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Teilnehmende Beobachtung in der Gesprächsanalyse

  • Teilnehmende Beobachtung ist eine Forschungsstrategie, die sich darauf richtet, Interaktionsereignisse in ihren natürlichen Kontexten authentisch zu erfassen. Sie beruht auf den zentralen Annahmen qualitativer Methodologie (Denzin/Lincoln 1994; Flick 1995) und unterscheidet sich deshalb in mehreren Hinsichten von Beobachtungsverfahren in den empirischen Sozialwissenschaften: Statt externer Kategorisierung geschieht Verstehen aus der Teilhabe an der untersuchten Kultur; statt Hypothesen vorab zu entwickeln und anschließend empirisch zu testen, werden Forschungsfragen in derAuseinandersetzung mit dem Forschungsfeld entwickelt (Offenheitsprinzip); statt Variablenisolation und Bedingungsvariation als Prinzipien der Erkenntnisbildung geht es um die Rekonstruktion der Eigenstrukturiertheit kommunikativer Ereignisse; statt naturwissenschaftlicher Beobachtung und strikter Trennung von Subjekt und Objekt liegt teilnehmender Beobachtung ein Verständnis von Forschung als Kommunikation zugrunde.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Thomas Spranz-FogasyGND, Arnulf DeppermannORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-28209
URL:http://www.degruyter.com/view/product/13444
ISBN:978-3-11-916590-7
ISBN:978-3-11-016918-8
ISBN:978-3-11-019422-7
Parent Title (German):Text- und Gesprächslinguistik. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung. 2. Halbband
Publisher:de Gruyter
Place of publication:Berlin/NewYork
Editor:Klaus Brinker, Gerd Antos, Wolfgang Heinemann, Sven F. Sager
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2001
Date of Publication (online):2014/06/26
GND Keyword:Beobachtung; Empathie; Interaktion; Konversationsanalyse; Linguistik; Methode; Sozialwissenschaften
First Page:1007
Last Page:1013
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Sprache im 20. Jahrhundert. Gegenwartssprache
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Gesprächsforschung / Gesprochene Sprache
Open Access?:Nein
Licence (German):Es gilt das UrhG