Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Präsensperfekt vs. Präteritum im Deutschen

  • Ein entscheidender Prüfstein jeder Beschreibung der Bedeutungen der deutschen Tempora ist es offensichtlich, daß diese Beschreibung das Verhältnis von Präsensperfekt und Präteritum in befriedigender Weise in den Griff bekommt. Ich werde in dem folgenden Beitrag einen Ansatz skizzieren, der die in diesem Problemkreis auftretenden Fragen m.E. zufriedenstellend lösen kann. Ich werde dabei skizzenhaft und informell einen Ausschnitt aus einer Rekonstruktion des deutschen Tempussystems im Rahmen einer erweiterten Aussagenlogik vorstellen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Joachim Ballweg
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-17561
ISBN:3-484-30201-1
Parent Title (German):Temporalsemantik : Beiträge zur Linguistik der Zeitreferenz
Parent Title (English):Linguistische Arbeiten ; 201
Publisher:Niemeyer
Place of publication:Tübingen
Editor:Heinz Vater, Veronika Ehrich
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:1988
Date of Publication (online):2014/02/13
GND Keyword:Deutsch; Präsens; Präteritum; Semantik; Tempus
Pagenumber:15
First Page:81
Last Page:95
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Grammatik
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG