Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Prinzipien der Stichwortauswahl im Deutschen Fremdwörterbuch

  • Das Deutsche Fremdwörterbuch ist ein historisch-entwicklungsbezogenes Dokumentationswörterbuch. Dementsprechend liegt der Schwerpunkt der Beschreibung auf der Geschichte, insbesondere der Bedeutungsgeschichte der Fremdwörter im Deutschen. Aufgenommen werden deshalb hauptsächlich die Fremdwörter, die eine Geschichte im Deutschen haben. Bei der Bearbeitung des Teils R - Z befolgen wir den Grundsatz, daß als Hauptstichwörter nur die integrierten Fremdwörter der deutschen Standardsprache der Gegenwart (etwa 1950 bis zur Bearbeitungszeit) aufgenommen werden. Daß dieser wohl einleuchtende, aber doch sehr allgemein formulierte Grundsatz viele praktische Schwierigkeiten mit sich bringt, liegt auf der Hand. Denn die Spruchweisheit vom Teufel, der im Detail steckt, ist der Lexikographie wie auf den Leib geschnitten. Im folgenden soll deshalb dieser Grundsatz von der Praxis her näher beleuchtet werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Alan Kirkness
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-11313
Parent Title (German):Mitteilungen des Instituts für deutsche Sprache
Publisher:Institut für Deutsche Sprache
Place of publication:Mannheim
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:1980
Tag:Fremdwörterbuch
GND Keyword:Deutsch; Fremdwort; Semantik
Volume:1980
Issue:7
Pagenumber:10
First Page:1
Last Page:10
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
BDSL-Classification:Lexikographie, Wörterbücher
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Lexikografie
Open Access?:Ja
Journals:Mitteilungen / Institut für Deutsche Sprache, Mannheim
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland