Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 2 of 7820
Back to Result List

Studenten, StudentInnen, Studierende? Aktuelle Verwendungspräferenzen bei Personenbezeichnungen

  • Im Beitrag werden Meinungen und Einstellungen zur geschlechtergerechten Sprache dargestellt. Dazu werden verschiedene Möglichkeiten für die Bezeichnung von Personen, die studieren, in den Blick genommen. Diese werden zunächst beschrieben und ihre Frequenzen im Deutschen Referenzkorpus ausgewertet. Anschließend werden explizit die Meinungen und Einstellungen behandelt. Dafür werden die Daten der Deutschland-Erhebung 2008 und der Deutschland-Erhebung 2017 ausgewertet. In der aktuellen Erhebung wurden laienlinguistische Verwendungspräferenzen von Personenbezeichnungen erhoben; präferiert wird von den meisten Befragten die Partizipialform (den Studierenden). Die Verwendungspräferenzen hangen vor allem mit dem Alter der Befragten und ihrer politischen Orientierung zusammen. Insgesamt zeigt sich jedoch, dass das Thema der geschlechtergerechten Sprache für die meisten Befragten nur eine untergeordnete Rolle spielt.
  • This contribution deals with opinions on and attitudes towards gender-fair language. It describes different possibilities of referring to persons who study and their frequencies in the German Reference Corpus. Then, it explicitly examines opinions and attitudes. To this end, we analyse data from the Germany Survey 2008 and the Germany Survey 2017. The current survey elicits the persons' preferences of use; most of the respondents prefer the participle form (den Studierenden). Foremost, the preferences are related to the respondents' age and their political orientation. However, it seems that for most respondents gender-fair language does overall merely play a subordinate role.

This document is embargoed until:

2021/04/01

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Astrid AdlerORCiDGND, Karolina HansenORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-97125
ISSN:0027-514X
Parent Title (German):Muttersprache. Themenheft "Sprache und Geschlecht". Beiträge zur Gender-Debatte
Publisher:Gesellschaft für deutsche Sprache e.V.
Place of publication:Wiesbaden
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2020
Date of Publication (online):2020/03/17
Publicationstate:Zweitveröffentlichung
Reviewstate:Peer-Review
Tag:Gender; Sprachdiskurse; Spracheinstellungen; soziodemografische Merkmale
corpus; language discourse; language view; linguistic gender equality; socio-demographic features
GND Keyword:Deutsch; Diskurs; Genus; Geschlecht; Geschlechtergerechte Sprache; Geschlechtsunterschied; Korpus <Linguistik>; Personenbezeichnung; Student; Studentin; Umfrage
Volume:130
Issue:1
First Page:47
Last Page:63
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Open Access?:ja
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Soziolinguistik
Licence (German):Es gilt das UrhG