Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Konversationsanalyse und diskursive Psychologie

  • Der Beitrag stellt zunächst die drei grundlegenden methodischen Verfahren der Konversationsanalyse und der mittlerweile deren Vorgehen folgenden diskursiven Psychologie dar: die Transkription, die detaillierte Sequenzanalyse am Einzelfall und die (komparative) Analyse von Datenkollektionen. Nach einer Übersicht über grundlegende Befunde zur Organisation von Interaktionen wird auf drei psychologische Untersuchungsbereiche eingegangen: Die Konstitution von Identität in Gesprächen, die Rolle von Kognitionen in der sozialen Interaktion und die Erforschung von Psychotherapiegesprächen.

This document is embargoed until:

2022/02/15

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Arnulf DeppermannORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-96530
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-18387-5_50-2
ISBN:978-3-658-18387-5
Parent Title (German):Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie
Series (Serial Number):Springer Reference Psychologie (-)
Publisher:Springer
Place of publication:Wiesbaden
Editor:Günter Mey, Katja Mruck
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2020
Date of Publication (online):2020/02/06
Publicationstate:Postprint
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
Tag:Diskursive Psychologie; Soziale Interaktion
GND Keyword:Identität; Interaktion; Kognition; Konversationsanalyse
First Page:1
Last Page:24
Dewey Decimal Classification:100 Philosophie und Psychologie / 150 Psychologie
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik
Open Access?:ja
Leibniz-Classification:Psychologie
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Pragmalinguistik / Kommunikationsforschung
Linguistics-Classification:Psycholinguistik / Kognitive Linguistik
Licence (German):Es gilt das UrhG