Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Netzwerkbasierte Modellierung der Semantik von XML-Strukturen

  • XML-Dokumentgrammatiken, die als DTDs oder neuerdings als XML-Schemata spezifiziert werden, spezifizieren zwar die syntaktischen Eigenschaften einer Klasse von Dokumenten, für sie existiert aber normalerweise kein formales semantisches Modell des Gegenstandsbereichs, auf das Dokumentstrukturen abgebildet werden können. Der Beitrag zeigt am Beispiel der Tabelle, wie semantische Netze für diese Aufgabe herangezogen werden können. Die konkrete Umsetzung geschieht dabei auf der Grundlage des Topic-Map-Standards in Verbindung mit XPath-Ausdrücken, die aus dem semantischen Netz in die Dokumentinstanz bzw. in ein XML-Schema verweisen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Henning LobinGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-76503
Parent Title (German):Sprach- und Texttechnologie in digitalen Medien. Proceedings der GLDV-Frühjahrstagung 2001. 28.-30. März 2001 Justus-Liebig-Universität Gießen
Publisher:Libri Books on Demand
Place of publication:Norderstedt
Editor:Henning Lobin
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2001
Date of Publication (online):2018/07/24
Publicationstate:Zweitveröffentlichung
Reviewstate:Peer-Review
GND Keyword:Semantisches Netz; Texttechnologie; Textverarbeitung; Topic map
Psyndex Keyword:DTD; Document Lifecycle; Dokumentstruktur; XML (Extensible Markup Language)
First Page:141
Last Page:150
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Open Access?:ja
BDSL-Classification:Textwissenschaft
Linguistics-Classification:Computerlinguistik
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-ND - Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International