Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Verstehen und Verständlichkeit juristisch-fachsprachlicher Texte

  • Juristische Texte sind schwer zu verstehen, insbesondere – aber nicht nur – für juristische Laien. Dieser Band beleuchtet diese These ausgehend von linguistischen Verständlichkeitsmodellen und kognitionswissenschaftlichen Modellen der menschlichen Textverarbeitung. Anhand von Aufzeichnungen von Blickbewegungen beim Lesen, einem sogenannten Lesekorpus, werden umfangreiche statistische Modelle berechnet. Diese geben Auskunft über Fragen psycholinguistischer Grundlagenforschung auf der Wort-, Satz- und Textebene. Ferner wird untersucht, wie sich Reformulierungen auf den Verstehensprozess auswirken. Dabei stehen bekannte Komplexitätsmarker deutscher juristischer Texte im Fokus: Nominalisierungen, komplexe Nominalphrasen und syntaktisch komplexe Texte.

Download full text files

  • application/pdf Wolfer_Verstehen_und_Verstaendlichkeit.pdf (16563 KB) (deu)

    (IDS-intern)

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Sascha Wolfer
URN:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:mh39-63280
ISBN:978-3-8233-8152-5
Series (Serial Number):Korpuslinguistik und interdisziplinäre Perspektiven auf Sprache (7)
Publisher:Narr
Place of publication:Tübingen
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:2017
Date of Publication (online):2017/08/09
GND Keyword:Deutsch; Fachsprache; Kognition; Psycholinguistik; Rechtssprache; Textverstehen
Pagenumber:312
Note:
Dieser Band ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht frei zugänglich. / Due to copyright reasons the full-text of the article is not freely accessible. 
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Open Access?:Nein
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 12793 $