Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Entsorgungspark Sprache. Von der linguistischen Beseitigung des Mülls

  • Die vorliegende Arbeit untersucht linguistische Strategien der Beschönigung und Verharmlosung, die unter den Bedingungen eines sogenannten Müllnotstandes in der BRD das Sprachverhalten bestimmter Gesellschaftsgruppen in müllbezogenen Publikationen kennzeichnen. Anhand eines Textkorpus und etlicher Wörterbücher wird neben anderen Beispielen vor allem das Wortpaar Abfall versus Müll auf Distribution, Wortbildung, Semantik und Pragmatik hin analysiert. Angewandt und vervollständigt werden die Ergebnisse bei der exemplarischen Beschreibung der Euphemismen in Behördentexten, deren praktisch-politische Funktion zugleich kritisch beleuchtet wird. Im Schlußteil werden Natur- und Umweltschutzgruppen zu verstärkter Sprachkritik und konsistentem Argumentieren ermutigt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Hardarik Blühdorn
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-60925
ISBN:3-531-12221-5
Parent Title (German):Begriffe besetzen. Strategien des Sprachgebrauchs in der Politik
Publisher:Westdeutscher Verlag
Place of publication:Opladen
Editor:Frank Liedtke, Martin Wengeler, Karin Böke
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:1991
Date of Publication (online):2017/04/25
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Abfall <Lemma>; Deutsch; Euphemismus; Müll <Lemma>; Verwaltungssprache
First Page:338
Last Page:354
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Open Access?:ja
Linguistics-Classification:Lexikologie / Etymologie
Licence (German):Es gilt das UrhG