Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Wie kann ein Paronymwörterbuch funktionieren?

  • Der Beitrag fasst die Schritte einer Projektvorstellung und aktuelle Reflexionen über ein am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim neues, korpusgestütztes Paronymwörterbuch zusammen. Zunächst wird der Begriff der Paronymie in einer Arbeitsdefinition eingegrenzt und es wird gezeigt, welche Lücke mit dem neuen Werk in der Wörterbuchlandschaft geschlossen wird. Im Anschluss werden ausgewählte methodische Aspekte sowie Fragen der Wortartikelinhalte und -präsentation skizziert.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Petra StorjohannGND, Ulrich Schnörch
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-52233
URL:http://bupress.unibz.it/de/idt-2013-5-linguistische-grundlagen-fur-den-sprachunterricht.html
ISBN:978-88-6046-088-2 (pdf/print)
Parent Title (German):Linguistische Grundlagen für den Sprachunterricht
Series (Serial Number):IDT - 2013: Deutsch von innen, Deutsch von außen, DaF - DaZ - DaM. Beiträge der XV. Internationalen Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer Bozen, 29. Juli − 3. August 2013 (5)
Publisher:bu, press
Place of publication:Bozen
Editor:Peter Colliander, Hans Drumbl, Doris Höhmann, Svitlana Ivanenko, Dagmar Knorr, Sandro M. Moraldo
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2016
Date of Publication (online):2016/08/29
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
GND Keyword:Deutsch; Lexikographie; Paronym; Paronymie; Wörterbuch
First Page:231
Last Page:241
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Open Access?:ja
BDSL-Classification:Lexikographie, Wörterbücher
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Lexikografie
Licence (English):License LogoCreative Commons - Attribution-ShareAlike 4.0 International