Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Syndese vs. Asyndese. Konnektoren und andere Wegweiser für die Interpretation semantischer Relationen in Texten

  • Ein wesentliches Moment von Textkohärenz sind die Konnexionen, spezifische inhaltliche Beziehungen zwischen den einzelnen Propositionen eines Texts. Deren Interpretation wird Hörern/Lesern oft durch sprachliche Wegweiser (Konnektoren, Präpositionen etc.) erleichtert. Eine zentrale These dieses Beitrags ist, dass - anders als in Sprachlehrbüchern häufig suggeriert - die verschiedenen Konnexionsformen bei vergleichbarer Bedeutung aufgrund ihrer strukturellen Unterschiede verschiedene Verwendungspotenziale haben und deshalb i.d.R. nicht beliebig untereinander ersetzbar sind. Am Beispiel von schließlich und während wird exemplarisch gezeigt, wie Unterspezifikation bzw. Mehrdeutigkeit bei Konnektoren durch das Zusammenwirken verschiedener Faktoren (sprachlichen Indikatoren, Vorerwartungen, Hintergrundannahmen) verringert wird. Als Extremfall von Unterspezifikation werden konnektorlos aneinandergereihte Satzfolgen behandelt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Eva Breindl, Ulrich Hermann WaßnerGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-48160
DOI:https://doi.org/10.1515/9783110199963.1.46
ISBN:978-3-11-018871-4 (Print)
ISBN:978-3-11-019996-3 (Online)
Parent Title (German):Text – Verstehen. Grammatik und darüber hinaus
Series (Serial Number):Jahrbuch / Institut für Deutsche Sprache (2005)
Publisher:de Gruyter
Place of publication:Berlin/New York
Editor:Hardarik Blühdorn, Eva Breindl, Ulrich Hermann Waßner
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2006
Date of Publication (online):2016/04/27
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Deutsch; Konjunktion; Logische Partikel; Satzverbindung
First Page:46
Last Page:70
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 410 Linguistik
Open Access?:ja
BDSL-Classification:Grammatik
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland