Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Konzessivkonnektoren und ihre morphologischen Bestandteile im Deutschen und im Russischen

  • Auf sprachvergleichende Untersuchungen wirken sich gerade bei den Konzessivverknüpfungen die teilweise sehr unterschiedlichen einzelsprachlichen Darstellungstraditionen unvorteilhaft aus, weil sie den Blick auf ein mögliches tertium comparationis verstellen. Dies betrifft auch den Vergleich zwischen dem Deutschen und dem Russischen. Der vorliegende Aufsatz gibt einen Überblick über die Konzessivkonnektoren dieser beiden Sprachen, wobei die semantischen, syntaktischen und morphologischen Ähnlichkeiten zwischen den betreffenden Sprachmitteln besonders hervorgehoben werden. Damit wird eine Vergleichsbasis erarbeitet, die für zukünftige Detail-Untersuchungen als Ausgangspunkt dienen kann.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Hardarik Blühdorn, Nadežda A. Golubeva
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-33657
Parent Title (German):Das Wort. Germanistisches Jahrbuch Russland 2007
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2007
Date of Publication (online):2015/01/08
GND Keyword:Deutsch; Konjunktion; Konzessivsatz; Russisch; kontrastive Syntax
Volume:23
First Page:77
Last Page:100
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Grammatikforschung
Open Access?:Ja
Licence (German):Es gilt das UrhG