Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Authentizitätsrhetorik

Subtitle (German):sprachliche Verfahren und Funktionen der Unterscheidung von echten und unechten Mitgliedern sozialer Kategorien
  • Authentizität hat bislang wissenschaftlich eine prominente Rolle als zentraler Kritik- und Zielbegriff normativer Subjekttheorien gespielt. Authentizität wird jedoch schon in der Alltagspraxis zur Beurteilung von Personen benutzt. Eine wesentliche Form ist dabei die Unterscheidung von „echten“ und „unechten“ Mitgliedern sozialer Kategorien, durch welche ein Verhältnis von Identität und Alte- rität innerhalb von Kategorien geschaffen wird. Die rhetorische Konstruktion solcher Unterscheidungen wird im Folgenden anhand von Medienerzeugnissen einer jugendlichen Subkultur analysiert. Authentizität wird also weder essentialistisch als Eigenschaft des Subjekts behandelt noch normativ als forscherseitiges Kriterium veranschlagt, sondern es wird rekonstruiert, wie sie zum Gegenstand kommunikativer Verhandlung wird. Dabei interessiert, • mit welchen sprachlich-rhetorischen Strategien Alltagsakteure Authentizitätskriterien konstruieren und anwenden, • welche Systematiken und Dilemmata der Zuschreibung von Authentizität sich mit unterschiedlichen Authentizitätskriterien verbinden, • welche sozialen Funktionen die Ab- und Zuerkennung von Authentizität hat.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Arnulf DeppermannORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-31974
ISBN:978-3-933563-58-3
Parent Title (German):wir / ihr / sie : Identität und Alterität in Theorie und Methode
Series (Serial Number):Identitäten und Alteritäten (2)
Publisher:Ergon Verl.
Place of publication:Würzburg
Editor:Wolfgang Eßbach
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2000
Date of Publication (online):2014/11/05
GND Keyword:Authentizität; Gruppenidentität; Jugendlicher; Konversationsanalyse
First Page:231
Last Page:252
Dewey Decimal Classification:400 Sprache / 430 Deutsch
Open Access?:ja
Linguistics-Classification:Gesprächsforschung / Gesprochene Sprache
Licence (German):Es gilt das UrhG