Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Von Kotzebue bis Fleming. Sprach-, Literatur- und Kulturkontakt im Baltikum

  • Im Zentrum dieses Sammelbandes stehen die Literatur, die Sprache und die Kultur im Baltikum und insbesondere in Tallinn im 17. und 18. Jahrhundert. Fokussiert werden dabei zwei mit der Stadt und der Region verbundene deutsche Autoren, Paul Fleming (1609–1640) und August von Kotzebue (1761–1819). Der Band beginnt mit August von Kotzebue, dessen Geburtstag sich 2011 zum 250. Mal jährte, und geht anschließend zurück zur Literatur und Kultur des 17. Jahrhunderts. Aufsätze zur Geschichte der deutschen und der estnischen Sprache runden den Band ab. Die Beitragenden sind deutsche, lettische und estnische Forscher: Axel Dunker, Roland Borgards, Otto-Heinrich Elias, Maris Saagpakk, Tiiu Reimo, Mari Tarvas, Lea Kõiv, Michael Ludscheidt, Wolf Peter Klein, Dzintra Lele- Rozentale, Helju Ridali und Egita Proveja.

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
ISBN:978-3-8260-5019-0
Publisher:Königshausen & Neumann
Place of publication:Würzburg
Editor:Mari Tarvas
Contributor(s):Heiko F. Marten, Maris Saagpakk, Aigi Heero, Helju Ridali, Merle Jung
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:2012
Date of Publication (online):2024/04/08
Publicationstate:Veröffentlichungsversion
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
GND Keyword:Baltikum; Fleming, Paul; Kotzebue, August von; Kulturkontakt; Literatur; Neuzeit; Sprachkontakt; Tallinn
Page Number:248
Note:
Dies ist ein bibliografischer Eintrag. Das Buch ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht frei zugänglich.
DDC classes:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik
DDC classes:800 Literatur / 800 Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft
Open Access?:nein
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt