Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Zur Verwendung von Metadaten in der interaktionsanalytischen Arbeit mit Korpora - am Beispiel einer Untersuchung anhand des Korpus FOLK

  • Metadaten zu Gesprächen und den beteiligten Sprecher/-innen enthalten Informationen, die für die Beschreibung, Erschließung und Analyse von Korpora wichtig sind. Bisher werden sie jedoch in der Konversationsanalyse und der Interaktionalen Linguistik so gut wie nicht genutzt. Dieser Beitrag zeigt exemplarisch, wie Metadaten des Gesprächskorpus „Forschungs- und Lehrkorpus Gesprochenes Deutsch“ (FOLK) im Rahmen einer interaktionslinguistischen Untersuchung verwendet werden können, um Regularitäten der Verwendung einer untersuchten Gesprächspraktik zu identifizieren und ihren Zusammenhang mit den Eigenschaften von Aktivitäten und Sprecherrollen zu klären. In allgemeinerer Perspektive diskutiert der Beitrag, wie und an welchen Stellen einer interaktionslinguistischen Untersuchung Metadaten von Nutzen sein können und wie ihr Stellenwert im Rahmen dieser Methodologie kritisch reflektiert werden muss.
  • Metadata concerning interactional events and their participants contain important information for the description, exploration and analysis of corpus data. However, to date metadata are only scarcely used in Conversation Analysis and Interactional Linguistics. This paper demonstrates how the metadata documented in the Forschungs- und Lehrkorpus für Gesprochenes Deutsch (FOLK) (Research and Training Corpus of Spoken German) can be used in an interactional linguistic study to identify regularities in the use of an interactional practice with respect to characteristics of activities and participant roles. In a broader perspective, the paper discusses how and at what stage of the research process metadata can be useful for interactional linguistic research. The general need for critical reflection on the role of metadata within this methodology is emphasized.

This document is embargoed until:

2024/11/01

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Arnulf DeppermannORCiDGND, Silke ReinekeORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-121603
DOI:https://doi.org/10.24053/9783823396109
ISBN:978-3-8233-8610-0
ISSN:0949-409X
Parent Title (German):Korpusgestützte Sprachanalyse. Grundlagen, Anwendungen und Analysen
Series (Serial Number):Studien zur deutschen Sprache (88)
Publisher:Narr Francke Attempto
Place of publication:Tübingen
Editor:Michael Beißwenger, Eva Gredel, Lothar Lemnitzer, Roman Schneider
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2023
Date of Publication (online):2023/10/09
Publishing Institution:Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) [Zweitveröffentlichung]
Publicationstate:Zweitveröffentlichung
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
Tag:Gesprächs-Metadaten; Interaktionale Linguistik; Kontextinformationen; Korpora; Korpus-Recherche; Sprecher-Metadaten
GND Keyword:Gesprochene Sprache; Interaktion; Konversationsanalyse; Korpus <Linguistik>
First Page:245
Last Page:259
DDC classes:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik
Open Access?:ja
Leibniz-Classification:Sprache, Linguistik
Linguistics-Classification:Gesprächsforschung / Gesprochene Sprache
Linguistics-Classification:Korpuslinguistik
Linguistics-Classification:Pragmalinguistik / Kommunikationsforschung
Program areas:P1: Interaktion
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt