Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Gibt es einen deutschen Neo-Standard und – wenn ja – wie verhält er sich zu den Entwicklungen der Standards anderer europäischer Sprachen?

  • In verschiedenen europäischen Ländern ist in letzter Zeit in der Soziolinguistik die Frage diskutiert worden, ob sich zwischen der traditionellen Standardsprache und den regionalen bzw. Substandardvarietäten ein neuer Standard („Neo-Standard“) herausgebildet hat; ein Standard, der sich nicht nur strukturell vom alten unterscheidet, sondern sich auch durch ein anderes Prestige auszeichnet als dieser: Er wirkt (im Vergleich) informeller, subjektiver, moderner, kreativer etc.In diesem Beitrag werden einige wesentliche Eigenschaften von Neo Standards diskutiert und ihre Entwicklung als Folge der „Demotisierung“ (Mattheier) der Standardsprache beschrieben. Neben dem potenziellen Neo-Standard in Deutschland werden auch die Entwicklungen in Dänemark, Belgien und Italien diskutiert.

This document is embargoed until:

2022/04/15

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Peter AuerGND
URN:urn:nbn:de:bsz:mh39-103513
DOI:https://doi.org/10.1515/9783110731514-010
ISBN:9783110735192
ISBN:9783110731514
Parent Title (German):Deutsch in Europa. Sprachpolitisch, grammatisch, methodisch.
Series (Serial Number):Jahrbuch / Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) (_2020)
Publisher:de Gruyter
Place of publication:Berlin [u.a.]
Editor:Henning Lobin, Andreas Witt, Angelika Wöllstein
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of first Publication:2021
Date of Publication (online):2021/02/23
Publicationstate:Zweitveröffentlichung
Reviewstate:(Verlags)-Lektorat
Tag:Demotisierung; Neo-Standard
GND Keyword:Deutsch; Dänisch; Französisch; Italienisch; Niederländisch; Sprachentwicklung; Sprachgeografie; Standardsprache
First Page:159
Last Page:186
DDC classes:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik
Open Access?:ja
Linguistics-Classification:Soziolinguistik
Licence (German):Es gilt das UrhG